Fotografie als Hausaufgabe

Alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen bekamen den Arbeitsauftrag in ihrer Freizeit 5 Fotos zu machen und diese in den Kunstunterricht mitzubringen. Bei der Bewertung wurde auf Originalität und Bildqualität allgemein geachtet. Hier einige der Besten!

Diese Fotos haben Simon, Norah und Alena aus der 3A und Simon aus der 3C geschossen.

IMG_20170420_100554IMG_20170420_115418IMG_20170420_122945IMG-20160825-WA0030IMG-20161105-WA0132IMG-20161230-WA0022IMG-20170502-WA0033IMG-20170502-WA0037Lido di SavioRegenbogen

Ein großes Kompliment meine Lieben, ich hoffe Ihr fotografiert auch in der Oberschule fleißig weiter!

Heike Haller

Werbeanzeigen

Surralismus als Abschlussarbeit

„Im Hinblick auf meine Malerei wird das Wort ‚Traum’ oft missverständlich gebraucht. Meine Werke gehören nicht der Traumwelt an, im Gegenteil. Wenn es sich in diesem Zusammenhang um Träume handelt, sind diese sehr verschieden von jenen, die wir im Schlaf haben. Es sind eher selbstgewollte Träume, in denen nichts so vage ist wie die Gefühle, die man hat, wenn man sich in den Schlaf flüchtet. Träume, die nicht einschläfern, sondern aufwecken wollen.“  Ein Zitat von Rene Magritte, ein berühmter Exponent des Surrealismus, welchen auch die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen heuer kennen gelernt haben.

Nachdem wir uns mit den Surrealisten befasst hatten, durften dann alle Jugendlichen selbstständig ihr surrealistisches Werk kreieren. Dafür wurde anfänglich in der Schulbibliothek und im Internet recherchiert. In einem zweiten Moment wurden diverse Skizzen angefertigt, welche die jungen Künstlerinnen und Künstler dann mit der Lehrperson besprachen. Der jeweils originellste Vorschlag wurde zuerst mit Bleistift auf Graupappe übertragen und am Ende mit Acrylfarben bemalt. Die Ergebnisse sind wahrlich magisch und surreal.

Heike Haller

Rund ist bunt

Die Klasse 1A hat sich am Ende des Schuljahres 2016/17 zum Thema RUND ganz besonders bemüht. Sie haben hier wieder einmal gezeigt wie kreativ und einfallsreich sie auf ein neues Thema eingehen und wie professionell sie ihre Kunstwerke präsentieren können. Die meisten  haben sich auch zu Hause dazu bereits Gedanken gemacht. Manche haben ihre Werke sogar zu Hause ganz ohne Tipps der Lehrerin angefertigt.

IMG_7980IMG_7982IMG_7983IMG_7986

Auch im Kunstraum haben alle Schüler wie immer, motiviert gearbeitet und sich mit Acrylfarben und anderen Materialien an der runden Pappe- Scheibe ausgetobt.

Ein Kompliment an die Künstler und Künstlerinnen. Nur weiter so im Herbst.

Heike Haller

Abschlussfeier im Bürger- und Rathaussaal

Traditionell wie jedes Jahr zelebrieren Grundschulen und Mittelschule das Schulende am letzten Dienstag vor Schulschluss im Bürger- und Rathaussaal in Naturns. Schüler und Schülerinnen, Lehrpersonen und Vertreter der Raiffeisenkasse Naturns beteiligen sich mit Freude und Einsatz an diesem Event. Es werden zum Beispiel die Gewinnerbilder vom Malwettbewerb vorgestellt und prämiert, es werden die unterm Schuljahr fleißig vorbereiteten Showeinlagen vorgeführt und noch vieles mehr… Auch so manche Eltern konnte man im Publikum entdecken. Die Stimmung war am Vormittag und am Nachmittag einfach super.

Hier einige Eindrücke aus der Veranstaltung am Vormittag …

 

Hier seht Ihr Fotos von der Veranstaltung am Nachmittag. Wie Ihr seht hast auch den Mittelschülern gefallen!

Heike Haller

Action Painting im Wahlfach

IMG_6799

Hier seht ihr was unsere Schülerinnen und Schüler in wenigen Stunden, an nur zwei Nachmittagen, im Stande sind alles zu kreieren. Unglaublich! Wie ihr unten sehen könnt haben wir am ersten gemeinsamen Montag Nachmittag im Schulhof gearbeitet.

Als wir uns am 10. April dann das zweite Mal getroffen haben, sind wir zum Arbeiten im Kunstraum geblieben. Diese Kunstwerke werden dann zur Gestaltung der Kulisse fürs Musical mit unserer Musiklehrerin Frau Schaller eingesetzt. Die Spannung steigt!

Heike Haller

Das Unbekannte mit Paul Klee

Ohne genauere Angaben wird die Klasse 1A im Kunstunterricht mit der Zeichnung „Durchhalten“ von Paul Klee, aus dem Jahr 1940 konfrontiert. Es wird die Frage gestellt: „Was würdet ihr fühlen, denken und tun, wenn euch dieses Wesen real begegnen würde?“

IMG_6124

Eindrücke und Assoziationen werden zunächst schriftlich festgehalten. Daraufhin  erfolgt   eine gestalterische Stellungnahme.

Das Unfassliche, Rätselhafte erzeugt komplementäre Gefühle: Sorge, Zuneigung, Unruhe und vor allem Angst. In diesen Zeichnungen zeigen die Schülerinnen und Schüler, ob oder in welcher Weise Unsicherheit gegenüber dem Unbekannten, dem Ungewohnten oder Fremdartigen ihre Wahrnehmungen und Einstellungen bestimmen. Ehrliche und sehr spannende Ergebnisse.

H.H.

Mittelschule im Gasthaus

IMG_5930

Auch dieses Schuljahr durften unsere dritten Klassen im Rahmen einer Ausstellung im Kleinkunsthotel Kreuzwirt ihre im Kunstunterricht angefertigten Skulpturen zeigen. Mit den Klassen 2A und 2C waren wir letzte Woche im Hotel um die Ausstellung zu bestaunen.  Natürlich war das auch eine gute Gelegenheit um sich bereits erste Gedanken darüber zu machen, was die Schülerinnen und Schüler nächstes Jahr erwarten wird. Dann werden  nämlich sie sein, die im Hotel ihre Kunstwerke präsentieren werden. Sie freuen sich jetzt schon darauf.

Wir danken dem Kreuzwirt Team für dieses tolle Projekt „Mittelschule im Gasthaus. Die Ausstellung ist noch bis Mittwoch 15.03.2017 den ganzen Tag über zu sehen. Es reicht wenn man an der Rezeption kurz Bescheid gibt.

H.H.