Adventfeier in der Kirche von Naturns und Plaus

Nachdem sich Kinder und Lehrer in der Adventszeit intensiv mit adventlichen Symbolen und deren Bedeutung auseinandergesetzt haben, täglich das Adventslicht als Lichtbringer in die Klassen gebracht haben, zusammen mit Elternvertreter Adventskränze gebastelt haben, Nikolausgeschenke verteilt und geteilt haben, wurde am letzten Tag vor den Ferien noch der Abschluss in der Kirche gefeiert.

Sympoltische an der Grundschule Naturns

Adventfeier in der Kirche von Plaus

Adventfeier in der Kirche von Naturns

Mit dem Kind in der Krippe als wichtigstes Symbol des Heiligen Abend und einer Jesusbotschaft, die zum gemeinsamen Feiern am Weihnachtsabend einlädt, feierte die Schulgemeinschaft von Naturns und Plaus.
Mit den besten Wünschen für eine erholsame Ferienzeit und echten Weihnachtsgefühlen wurden die Kinder in die Ferien entlassen.

20181221_112959_resized

eine „Jesusgeburtstagskerze“ für jedes Kind

Sonja Reinstadler

Advertisements

Herbstausflug zur Kletterhalle in „Trattla“

Unser Herbstausflug

Wir fuhren nach Martell zur Kletterhalle. Mir gefiel das Bouldern und Klettern sehr gut. Das Rutschen war auch toll und beim Klettern konnte man sich sogar selbst sichern. Man hatte richtig Spaß. Ich würde sehr gerne nochmal nach Martell zur Kletterhalle fahren.

Lena Marie 5. Kl.

 

Wir sind ins Martelltal gefahren. Zum Einwärmen sind wir bouldern gegangen und dann ist die 1.-2.Klasse mit dem Profi 1,5 St. klettern gegangen. Danach ist die 3.4.und 5.Kl. mit dem Profi geklettert.

Daniel 4.Kl.

 

Wir fuhren nach Martell zum Klettern. Es gab einen Boulderraum und eine Kletterhalle. Am besten gefiel mir die Kletterhalle, denn da gab es ein Seil, womit man sich selbst sichern konnte. Später kam auch ein Mann, er sicherte uns und gab uns Hinweise zum Klettern.

Annalena 5. Kl.

 

Nikolaus an der Grundschule Naturns

Der Heilige Nikolaus war ein guter Mann: er hat heimlich Gutes getan und es war ihm wichtig, dass seine guten Taten vom lieben Gott gesehen wurden. Das war sein größter Lohn.
In diesem Sinne haben wir an der Grundschule Naturns geteilt, geschenkt, versteckt und „Nikolaus gespielt“.
Säckchen wurden im Lehrerzimmer, bei den Schulwarten, im Sekretariat und in der Direktion, aber auch vor und in den Klassenzimmern und zuhause gefunden.
Die Kinder haben bei dieser Aktion gespürt was Advent bedeuten kann.

20181206_11011720181206_110049

Sonja Reinstadler

Nikolaus…. einmal anders

Viele Nikolaushelfer waren in den letzten Woche in der Grundschule Plaus am Werk.
Heimlich und überraschend wurden von den selber mitgebrachten Süßigkeiten kleine Säckchen von den Kindern gemacht und verschenkt. Im Lehrerzimmer und bei der Schulwartin fanden sich Säckchen. Vor den Klassentüren gab es Nikolausfreuden und die 5. Klasse überraschte Menschen auf der Straße. Die Foto sprechen Bände und adventliche Botschaften sind zu sehen.
Das ist w.w.w. – wirkliche wahre Werte .

Das ist Advent!

Sonja Reinstadler

GS Tabland: „Konsum und Lebensstil“

Am Dienstag, den 27.11.2018 fuhren die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Tabland mit ihren Lehrpersonen nach Naturns zum Einkaufen. Frau Elisabeth Locher, Umweltreferentin vom Ökoinstitut Südtirol, erwartete die Gruppe bei der Bushaltestelle und begrüßte sie freundlich. Sie erklärte kurz den Ablauf der Aktion und verteilte dann die Einkaufslisten. Gleich begaben sich die Kinder mit ihren Lehrpersonen und mit der Expertin in ein Lebensmittelgeschäft, um einzukaufen. Dabei sollten die Beteiligten auf folgende Eigenschaften achten:

Ökologisch einkaufen, Einkauf mit Augenmerk auf kritischem Konsum und Verpackung. Lebensmittel (Herkunft, Qualität), Bioprodukte und dessen Erkennung (Biolandbau, Öko-Labels).

Anschließend fuhren die Schüler und Schülerinnen mit dem Bus zurück nach Tabland. Dort stellten sie gemeinsam mit der Expertin ihre eingekauften Lebensmittel vor und packten sie aus. Eine Gruppe hatte ökologisch und die andere weniger ökologisch eingekauft. Schließlich wurde die Menge an Verpackung gewogen und die Beteiligten stellten dabei erstaunt einen großen Unterschied fest. Am Ende dieser Einheit durften sie die Lebensmittel verkosten. Am Nachmittag vertiefte Frau Elisabeth Locher das Thema durch Arbeit an verschiedenen Stationen. Die Schüler und Schülerinnen beteiligten sich sehr interessiert daran. hnen wurde die Wichtigkeit der Lebensmittel  und der respektvolle Umgang damit bewusst gemacht. Das Projekt „Konsum und Lebensstil“ war eine große Bereicherung für den Unterricht.

Prisca Lechner Weiterlesen „GS Tabland: „Konsum und Lebensstil““